Teamtreffen 5 und Komponentenanordnung

Heute war unser fünftes Teamtreffen für die Railway Challenge 2018.

Wir haben unsere Testfahrt in zwei Wochen weiter geplant und nun einen Testplan was wir schaffen wollen. Dafür werden wir Emma noch einmal komplett auseinander nehmen und die Kabel vernünftig verlegen, in der Hoffnung aufkommende Fehler schnell zu finden.
Außerdem haben wir die Fahrt zur Strecke geplant und ihr zugestimmt. Ebenso der Vor- und Nachbereitung.
Als letzten Punkt des Teamtreffens wurde uns erklärt wie wir eine Gefährdungsbetrachtung durchführen. Daraus soll sich dann unsere Sicherheitscheckliste für die Testfahrt ergeben. Diese werden wir vorher durchgehen und testen. Dabei wird uns bestimmt noch mehr einfallen, was darin stehen sollte. Insgesamt wird sich daraus eine vollständige Checkliste für die Challenge ergeben.

Nach dem Teamtreffen haben wir uns noch die Komponentenanordnung in Emma angesehen.
Dafür wurden alle Teams gefragt was sie miteinbringen und wie groß sie sind und in der Lok angeordnet.

Außerdem ist in den letzten Tagen der Kompressor für Emma angekommen; er soll dieses Jahr dafür sorgen, dass uns keine Punkte für ein nicht sicheres Bremssystem abgezogen werden. Wir hoffe das beste 🙂

Und auch unsere Laborrechner sind da. Damit auch die Studenten im Labor mit Rechnern arbeiten können. Juhu!

Alles in allem ein recht langes, aber auch erfolgreiches Treffen. Das Team freut sich schon auf die Testfahrt und die entsprechenden Vorbereitungen werden getroffen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.